Infos aus dem Schulleben

Infos aus dem Schulleben

1. Platz für Carlotta Rothenfußer im Landeswettbewerb 2017 bei „Jugend debattiert“

Ein sensationeller Erfolg! Nachdem Carlotta Rothenfußer aus der Klasse 9b am 23.2.2017 den Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ der Münchner Schulen am Heinrich-Heine-Gymnasium gewonnen hatte, trat sie am Montag, den 03.04.2017 im Landeswettbewerb gegen 23 verschiedene Regionalsiegerinnen und Regionalsieger aus ganz Bayern an. Dabei wurde zuerst am Pestalozzi-Gymnasium in zwei Runden über die Frage nach der Einführung einer Katzensteuer in Bayern sowie die Zulassung von Beiträgen mit politischem Inhalt beim Eurovision Song Contest debattiert. Die daraus ermittelten vier besten Debattantinnen und Debattanten. darunter Carlotta Rothenfußer, traten dann im Finale im Maximilianeum zu der Frage „Sollen in Großstädten als Neuwagen nur noch Elektroautos zugelassen werden?“ gegeneinander an. Hierbei konnte Carlotta die Jury durch ihre präzisen Formulierungen, ihre enorme Präsenz und ihr hohes Sachwissen von sich überzeugen und sich damit den ersten Platz sichern. Somit ist sie gemeinsam mit der Zweitplatzierten als bayerische Vertreterin für das Bundesfinale von „Jugend debattiert“ Mitte Juni in Berlin qualifiziert.

Wir freuen uns mit Carlotta und gratulieren ihr ganz herzlich zu diesem Erfolg!

Eine Pressemitteilung auf der Website des Kultusministeriums dazu finden Sie hier.

Schulbesuch Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle

Bilder Carolin Völk, StMBW

Bericht auf der Homepage des Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst siehe hier

Bericht auf der Seite der Fachschaft Sozialkunde siehe hier

Maxschülerin gewinnt Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“

Schlagkräftiges und gleichzeitig faires Argumentieren, das ist das Ziel des Wettbewerbs „Jugend debattiert“. Besonders eindrucksvoll zeigte dabei Carlotta Rothenfußer aus der 9b des Maximiliansgymnasiums ihre Fähigkeiten: Am 23.2.2017 gelang es ihr, den Regionalwettbewerb für alle teilnehmenden Münchner Schulen am Heinrich-Heine-Gymnasium in der Sekundarstufe I zu gewinnen. Dabei mussten die 24 verschiedenen Schulsiegerinnen und Schulsieger zuerst in zwei Runden in verschiedenen Gruppen über die Fragen nach einer Erhöhung der Strafen für die Verschmutzung des öffentlichen Raums sowie nach dem Sinn des Auswendiglernens längerer Gedichte im Deutschunterricht debattieren. Die vier besten Debattantinnen und Debattanten – darunter Carlotta Rothenfußer – trafen dann im Finale aufeinander. „Soll es eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung geben?“ war die Frage. Die Schülerin des Maxgymnasiums überzeugte die Jury mit klugen Nachfragen sowie präziser und stichhaltiger Argumentation, die wortgewandt und anschaulich vorgebracht wurde.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg und drücken Carlotta für das Landesfinale am 3. April im Maximilianeum die Daumen!

 

Erfolg beim Vorlesewettbewerb

Katharina Klebl (6C) gewinnt beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs am 20.2.2017.

Studiennachmittag am MAX

Am Montag, 16.01.2017 fand am MAX die mittlerweile traditionelle Fortbildungsveranstaltung, der Studiennachmittag der Fachschaft und des Studienseminars Latein, statt.

Kuchenaktion „Magic Mondays“ in der Vorweihnachtszeit

In der Vorweihnachtszeit beteiligten sich Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 10a, 10b, Q11 und Q12 sowie Frau Göbel mit viel Engagement an der Idee von Frau Lüers, eine karitative Aktion für Bedürftige vor Ort zu starten. Schnell wurde klar, dass sie die Münchner Tafel e.V. unterstützen wollten; dieser Verein versorgt derzeit knapp 20.000 Münchner mit Lebensmitteln. Neben Lebensmittelspenden (die oft von Supermärkten und Bäckereien kommen) braucht der Verein auch Geldspenden, um z. B. lang haltbare Lebensmittel wie Reis und Nudeln hinzuzukaufen, oder auch um die Kleintransporter zu betanken, die die Lebensmittel an die 27 Ausgabestellen in München verteilen.

Um Spenden zu sammeln, backten die Beteiligten Kuchen, Muffins, Cupcakes usw. und verkauften diese an sechs Montagen in den beiden Pausen an Schüler (1€)  und Erwachsene (2€). Aus den Erlösen konnten 555.-€  an die Münchner Tafel überwiesen werden.

Kuchen-4 Kuchen-3 Kuchen-2 Kuchen-1

Maxschüler siegen beim Planspiel Börse

Das Team „Wolf of the Wallstreet“ mit Moritz Bonhoeffer, Lukas Meineke und Paul Steck (alle aus der Klasse 10c) hat das diesjährige Planspiel Börse der Stadtsparkasse München in der Nachhaltigkeitsbewertung gewonnen. Die Spielgruppe setzte bei ihrem Aktienkauf auf Aktien von Unternehmen, die dem Nachhaltigkeitsindex Ethibel Sustainability Index (ESI) Global angehören, und damit zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Handeln zeigen.

In Bayern erreichte das Siegerteam den 5. Platz und erhält dafür vom Sparkassenverband Bayern 500 Euro Preisgeld für das Team und 250 Euro für die Schule. In Deutschland belegten Moritz, Lukas und Paul Platz 16 von 24.416 (!) teilnehmenden Schüler-Spielgruppen.

Am Maximiliansgymnasium nahmen in diesem Schuljahr insgesamt 15 Teams aus den 10. Klassen am Planspiel Börse teil und versuchten zehn Wochen lang ihren Depotwert durch Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu steigern. Beim simulierten Wertpapierhandel bekamen die Schülerinnen und Schüler einen ersten Einblick in das Börsengeschehen. Drei Teams des Maximiliansgymnasiums haben einen der Top-Plätze erreicht und sind zum großen Abschluss-Event mit Siegerehrung im Hard Rock Cafe eingeladen. Herzlichen Glückwunsch!

Link zur Sparkasse: https://sskm.sparkasseblog.de/2016/12/16/die-gewinner-des-planspiels-boerse-stehen-fest/

Schulbesuch Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger

Gespräch mit der Q12: Bilder siehe hier

Schulbesuch Prof. Dr. Angelika Niebler, MdEP

Gespräch und Diskussion mit der Q12: Bericht und Bilder siehe hier

Lernort Staatsregierung

Ausführlicher Bericht und Bilder der Schülergruppe der Q11 im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten siehe hier

Treppe im StMELF

Treppe im StMELF

 

Gottesdienst am Schuljahresanfang

Beginn 11.45

Beginn 11.45 Uhr

Bericht und Bilder siehe hier

Projekttag „Innenansicht eines Klosters“ in Sankt Bonifaz

Bericht und Bilder siehe hier

Frühlingskonzert 2016

Am Donnerstag, den 17.3.2016 fand in der Großen Aula der LMU das Frühlingskonzert statt.
Die Musiker unter Gesamtleitung von Herrn Waas spannten einen großen Bogen von Mendelsssohn und Beethoven über Kreisler, Freddie Mercury bis zum Musical Hair, bei dem mit Musik und Tanz die komplette Schulfamilie auf der Bühne versammelt war.

Tage der Orientierung für die 9. Jahrgangsstufe

Bild und Bericht im Fachbereich Religionslehre

Mathematikwettbewerbe 2016

  • Von Freitag, den 26.2. bis Sonntag 28.2. fand die 3. Runde des Bundeswettbewerbes Mathematik in Passau statt.
    Eine Gruppe von drei Schülern fuhr zusammen mit Herrn Deser nach Passau.
    Einen besonderen Erfolg erzielte Moritz Quarg, der einen 2. Preis errang und sich für das Auswahlseminar der bayerischen Mannschaft für die Bundesrunde in Jena qualifizierte.
    Er gehört damit in seiner Altersstufe zu den zehn besten Teilnehmern aus Bayern.
    Ebenfalls eine Silbermedaille errang Jean-Luc Dedorath in der Jahrgangsstufe 5.
    Herzlichen Glückwunsch!
  • Am Samstag, den 5.3. fand der Tag der Mathematik der TU München in Garching statt.
    Eine Gruppe von 23 Schülerinnen und Schülern nahm unter Leitung von Herrn Deser und Frau Forner an dem dort stattfindenden Wettbewerb teil.
    Fast schon traditionsgemäß errangen vier Schülerinnen aus der 9. Klasse einen dritten Preis. Herzlichen Glückwunsch!
  • Am Mittwoch, den 24.2.16 fand die 1. Runde des Pangea – Wettbewerbes am Maximiliansgymnasium statt.
  • Am Donnerstag, den 17.3. fand der traditionelle Känguruwettbewerb für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 statt.

Mausefallenauto

Beim Wettbewerb: „Mausefallenauto“ der Klasse 8c erzielte die Gruppe von Jakob, David und Johanna einen neuen Schulrekord von 22,2 Metern.
Der Versuch wäre noch weiter gegangen, leider war die Maxhalle nicht lang genug.

Exkursion zur politischen Bildung nach Berlin

Kurzbericht und Bilder im Fachbereich Sozialkunde

Landeswettbewerb Mathematik

Fünf Schüler des Maximiliansgymnasiums erzielten in der 1. Runde des Landeswettbewerbes Mathematik Preise. Darunter ein erster, zwei zweite und zwei dritte Preise.
Im Rahmen einer Preisverleihung am 21.12.2015 sprach der Schulleiter den Preisträgern herzliche Glückwünsche des Maximiliansgymnasiums aus.

Landeswettbewerb Alte Sprachen 2015 – Maxschüler Andreas Charisiadis als Landessieger ausgezeichnet

Andreas Charisiadis (damals Q12) wurde von Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle als ein Landessieger des Landeswettbewerbs Alte Sprachen ausgezeichnet. Herzliche Gratulation zu dieser herausragenden Leistung!
Weitere Informationen dazu finden Sie im Internetauftritt des Bayerischen Kultusministeriums

1211_andreas_charisiadis

Vorlesewettbewerb: Maxschülerin siegt im Kreisentscheid

Adele Butz (damals 6d) hat im Jahr 2014/15 beim Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen gewonnen und sich damit auch für den Bezirksentscheid qualifiziert. Die gesamte Max-Familie gratuliert ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!

02/2015 David Ebner, 9a, siegt bei Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

12/2014: Kein alltäglicher Besuch – Weihbischof Dr. Haßlberger zu Besuch am Max