Sozialkunde

Sozialkunde am Maxgymnasium

Selbstverständnis des Faches (Fachprofil im Lehrplan)

Das Leitfach der politischen Bildung Fach Sozialkunde ist als Leitfach der politischen Bildung am Gymnasium Pflichtfach für alle Schüler in den Jahrgangsstufen 10 mit 12. In seinem Zentrum stehen der Mensch als soziales und politisches Wesen (Zoon politikon), die wichtigsten Formen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, die demokratische Gestaltung der staatlichen Ordnung und die Mitgestaltung der internationalen Politik.

Beitrag des Faches zur gymnasialen Bildung und Persönlichkeitsentwicklung

Dem Bezug zur Lebenswelt der Schüler kommt in Sozialkunde eine ganz Bezug zur Lebenswelt besondere Bedeutung zu. Im Unterricht sollen daher immer wieder Ereignisse und Entwicklungen thematisiert werden, welche die Schüler unmittelbar oder mittelbar betreffen, vom lokalen bzw. regionalen und nationalen Rahmen bis hin zu weltpolitischen Vorgängen.

Die Schüler werden auf ihrem Weg zum mündigen, rational handelnden und verantwortungsbereiten Staatsbürger gefördert. Sie sollen einerseits selbstbewusst eigene Interessen vertreten können, sich andererseits aber auch verantwortungsbewusst, konsensfähig und tolerant zeigen und sich in die Schulgemeinschaft und die Gesellschaft insgesamt integrieren.

Vollständiges Fachprofil (Link zum ISB)

Informationen