Latein am Max – Mehr als ein Lehrbuch

Latein am MAX
Mehr als nur ein Lehrbuch, eine Grammatik und ein Vokabelheft: eine ganze Welt!

Latein am MAX – Das ist viel mehr als nur ein Lehrbuch, eine Grammatik und ein Vokabelheft – Es ist eine ganze Welt! Das Maximiliansgymnasium verknüpft den Lateinunterricht von der 5. bis zur 12. (bzw. im G9: 13.) Jahrgangsstufe mit festen Haltepunkten, sog. elementa, in denen den Schülern ein lebendiger und im Sinne des Lehrplans nachhaltiger (Stichwort: Grundwissen) Zugang zur Welt der Antike vermittelt wird. In einer den unterschiedlichen Stufen – Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe – angemessenen Differenzierung werden den Schülern verschiedene Zugangsmöglichkeiten zum Fach Latein und seinen Bildungsinhalten angeboten. Diese elementa erweitern das unterrichtliche Kerngeschehen am MAX in die Weite sowie in die Tiefe: durch einen sich vergrößernden Radius an Lernorten – Museen, Bildungseinrichtungen, Exkursionsorten – sowie durch kognitive und kreative Vertiefung. Sie gliedern sich in vier Rubriken: Museen/Bildungseinrichtungen zur antiken Welt in München, Exkursionen in Bayern und Deutschland, Latein Kreativ + Wettbewerbe Latein, Tage der offenen Tür: Antike aktiv erleben und gestalten.

Diese Haltepunkte – in einer stufenorientierten Übersicht zusammengestellt – können die Schüler des MAX durchlaufen. Zu beachten ist hier, dass die genannten elementa in Spalte I und II, auch die Kreativprojekte in Spalte III nicht strikt verpflichtend an eine Jahrgangsstufe geknüpft sind. Der Besuch von Mü
nchner Museen, wie der Glyptothek, oder die Erstellung einer Textillustration kann z.B. nicht nur in Jahrgangsstufe 6 oder 7, sondern auch in einer anderen Jahrgangsstufe erfolgen. Entscheidend für uns am MAX ist es, dass die Schüler im Laufe ihrer Latein-Jahre alle wesentlichen Haltepunkte durchlaufen.

*Die mit einem * gekennzeichneten Veranstaltungen werden in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Humanistisches Gymnasium durchgeführt; der Tag „Latein zum Anfassen“ richtet sich neben Unterstufenschülern bereits auch an Schüler der 4. Jahrgangsstufe der Grundschulen, die Interesse an Latein und der Welt der Antike haben.

Tage „Latein zum Anfassen“ 2015-2019: Museum für die Abgüsse Klassischer Statuen – Impressionen

g1a2a3g4
bedg11a4g7a7

Tage der Offenen Tür am MAX jährlich): Schreibwerkstatt – Ludi Romani „Römische Spiele“ – Römische Kleidung – taberna

t1t3 t2

Projekttag des P-Seminars Latein „Römische Grenzprovinzen“ 2019 Weigl/Göbel

Götterrallye durch den Schlosspark Nymphenburg 5. Jgst. – Impressionen

Cambodunum – Exkursion nach Kempten 6. Jgst. – Impressionen

camb1camb2camb3camb4

Museumspädagogisches Projekt am MAX 2019/20 OStRin Annabelle Zapf und MA Bernhard Bischler – Impressionen

Glyptothek Antike Skulpturen 2014 – Ausstellungsbesuch 8. Jahrgangsstufe/Mittelstufe – Weigl/Fuchs – Impressionen

glyp2g1glyp4

Walhalla 2016 – Exkursion 9. Jahrgangsstufe/Mittelstufe – Impressionen

w1w2w3

P-Seminar Latein 2018/20 unter der Leitung von OStR René Beron: „Antikes und christliches Rom“: Impressionen

P-Seminar Latein „Römische Grenzprovinzen“ 2017/19: Noricum-Pannonia: Österreich – Impressionen aus Carnuntum – Weigl/Göbel

Pompejanum Exkursion nach Aschaffenburg – Weigl

pomp1

Griechenlandfahrt des MAX Pfingsten und Herbst jährlich – Impressionen

at2at320160908_125653-0120160914_130009-01PHOTO_20160909_194506-01PHOTO_20160913_114154-01

20160914_100923-01